Informationsveranstaltung zu Kooperationsmöglichkeiten von Stadtwerken, Gasversorgern, EE-Anlagenentwicklern und -investoren in Brandenburg/Lausitz

Gemeinsam mit dem Wasserstoffnetzwerk Lausitz „DurcH2atmen“ lädt der BRM Sie als wichtige Partner für die Umsetzung dieser dezentralen Energie-, Mobilitäts- und Regionalentwicklungskonzepte zu der Online-Informationsveranstaltung für Stadtwerke und Gasversorger ein.

Der BRM Bundesverband Regenerative Mobilität setzt sich seit 2004 für die Energiewende in Deutschland und für den Ersatz von Erdgas durch grünen Wasserstoff ein. In unserem Verband sind mehr als 70 Partnerunternehmen und -verbände aus den Bereichen Biogas, Solar- und Windenergie, E-Mobilität und Ladeinfrastruktur sowie Elektrolyse und Wasserstoff-Produktion vertreten. Gemeinsam mit dem Wasserstoffnetzwerk Lausitz „DurcH2atmen“ lädt der BRM Sie als wichtige Partner für die Umsetzung dieser dezentralen Energie-, Mobilitäts- und Regionalentwicklungskonzepte zu der Online-Informationsveranstaltung für Stadtwerke und Gasversorger ein. Folgende Programme werden auf der Online-Konferenz präsentiert: 

  • Grüner Wasserstoff als Erdgasersatz in Kooperation mit Stadtwerken und kommunalen Gasversorgern Peter Schrum, BRM-Präsident

  • Vorstellung des BRM-Eckpunktepapiers „Dezentrale H2-Projekte und beschleunigter Ausbau der H2-Erzeugungskapazitäten u.a. durch H2-EEG Florian Bergen, BRM-Sprecher Wasserstoff und Vorstand

  • Strukturwandelmittel und Wege der Antragstellung in der Lausitz Heiko Jahn, Geschäftsführer Wirtschaftsregion Lausitz GmbH

  • Wasserstoffprojekte und Strukturwandelförderung in der Lausitz – Eine Chance auch für Stadtwerke und Kommunen Jens Krause, Sprecher Wasserstoffnetzwerk Lausitz, Leiter Strukturwandelwerkstatt Mobilität und Infrastruktur der WRL und Generalmanager IHK Cottbus 

  • Best-Practice Kooperation SUN:BAR Photovoltaik Barnim GmbH – Erfolgreiche Kooperation der der Kreiswerke Barnim mit PV-Anlageninvestor und -betreiber SUNfarming zur Entwicklung neuer Erneuerbarer Energie-Anlagen für grünen Strom in der Region Christian Mehnert, Geschäftsführer Kreiswerke Barnim und SUN:BAR GmbH

  • Regional produzierter grüner Strom für die Bürger und Unternehmen der Region – Win-Win für alle! Simone Deckers, Geschäftsführerin lekker Energie GmbH

  • Rechtliche Rahmenbedingungen für eine grüne Wasserstoffwirtschaft Dr. Thorsten Gottwald, BRM-Vizepräsident und Fachanwalt für erneuerbare Energie

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und bitten um Anmeldung bis 15.08.2022 an e.brasche@brm-ev.de

Weitere Information über den BRM

 

Termin

22. August 2022

Uhrzeit

15:00 – 17:00 Uhr

Ort

MS Teams

Veranstalter

BRM Bundesverband Regenerative Mobilität; Wasserstoffnetzwerk Lausitz DurcH2atmen

Preis

kostenfrei

Informationen zu Terminen und Neuigkeiten erhalten Sie regelmäßig in unserem

Newsletter

Ansprechpartner

Jens Krause

Netzwerksprecher
IHK Cottbus
E-Mail: jens.krause@cottbus.ihk.de
Telefon: 0355 365-1100

Andrea Rehulkova

Projektmanagerin
Cebra e.V. Cottbus
E-Mail: rehulkova@cebra-cottbus.de
Telefon: 0355 6933-30

Maciej Satora

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gruppe Wasserstofftechnologien
Fraunhofer IWU
E-Mail: maciej.satora@iwu.fraunhofer.de
Telefon: 03583 54086-4034